Hypnobirthing - Was ist das?

Die Grundphilosophie des HypnoBirthing von Marie F. Mongan besagt, dass die Geburt für Frauen ein normaler und natürlicher Vorgang ist und gesunde Frauen, welche mit ihren gesunden Babys schwanger sind,  eine sanfte und ruhige Geburt erleben können. Instinktiv wisse eine Frau, wie sie gebären müsse, genau wie ihr Körper instinktiv wisse, wie er empfängt. Leider werden diese natürlichen Instinkte durch den Glauben an Schmerz bei der Geburt, welcher hauptsächlich von negativen Geburtsberichten und medizinischen Äußerungen beeinflusst werden, zu Nichte gemacht. Die tief in unserer Kultur verankerte Angst der Frauen vor der Geburt bewirkt im Körper Reaktionen, welche eine sanfte, ruhige Geburt gar nicht bzw. kaum möglich machen. Die Angst vor den immer wieder beschriebenen Schmerzen während einer Geburt, führt nämlich zu Verkrampfungen der Muskeln, zu einer Reduzierung der Durchblutung, sowie zu einer Ausschüttung bestimmter Stress-Hormone. Mit der Methode von M. F. Mongan soll diese Angst mit Hilfe von Hypnose-Techniken schrittweise abgebaut werden.

 

Dr. Michel Odent, ein Vertreter der sanften Geburt, hat einen aus meiner Sicht, sehr schönen und auf den Punkt bringenden Satz gesagt: „Einen physiologischen Prozess kann man nicht vermeiden. Der Punkt ist, ihn nicht zu behindern.“ Mit dieser Aussage bekräftigt er die Grundphilosophie des HypnoBirthing, dass einer Frau während des Geburtsvorganges wohlwollend und bekräftigend zur Seite gestanden werden soll. Ein natürlich laufender Prozess soll nicht behindert werden, indem man zu schnell zu medizinischen Eingriffen drängt. Die Frau soll motiviert werden und sie soll Zuspruch erfahren. Kurz gesagt, soll ihr die Möglichkeit gegeben werden, auf ihre eigenen Instinkte zu hören.

Die 4 Basistechniken des HypnoBirthing:

  • Atmung
  • Visualisierung
  • Entspannung
  • Vertiefung

 

 

 

 

Wie kann ich Ihnen als Psychologin dabei helfen?

Um die Techniken des HypnoBirthing zu verinnerlichen, sind Visualisierung und Entspannung Grundvoraussetzung, sowie der Glaube daran, dass ich als Frau, die natürliche Fähigkeit besitze, eine sanfte und ruhige Geburt zu erfahren. Gemeinsam besprechen wir natürliche Vorgänge im Körper und visualisieren gemeinsam das Ziel - eine selbstbestimmte Geburt. Zudem kombiniere ich in der Beratung und Begleitung von Frauen während ihrer Schwangerschaft Entspannungstechniken des autogenen Trainings mit Techniken des HypnoBirthing (Hauptaugenmerk werden auf die Atemtechniken gelegt).

 

Ziel sollte es sein, dass es Ihre eigene konditionierte Fähigkeit ist, sich schnell und zu jedem Zeitpunkt in einen Zustand der Entspannung und Visualisierung zu begeben, sowie die 3 Atemtechniken (Ruheatmung, Wellenatmung und Geburtsatmung) bestmöglich zu verinnerlichen.  D.h. es ist sinnvoll, Entspannungseinheiten, wie auch die Atemtechniken, routinemäßig in Ihrem Alltag einzuführen, sodass Sie schnell und automatisiert in einen Ruhezustand finden und den Fokus nicht verlieren. Vor allem Frauen, die ein Geburtstrauma erfahren haben, kann diese Methode (autogenes Training & die Atemtechniken aus dem HypnoBirthing) helfen, sich positiv und selbstsicher auf eine 2. Geburt vorzubereiten. Beim Erlernen und Ausprobieren der Techniken werden Sie von mir angeleitet und begleitet. Natürlich können auch offene Fragen, Ängste und Unsicherheiten, welche oft unwillkürlich während einer Schwangerschaft auftreten, besprochen werden.